good dog practice | Im November sind Auspackkünstler gefragt!
798
post-template-default,single,single-post,postid-798,single-format-standard,edgt-core-1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-2.1.1,vertical_menu_enabled, vertical_menu_width_290, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Im November sind Auspackkünstler gefragt!

Das brauchst du:
– mehrere Kartons in verschiedenen Größen mit Deckeln
– ein paar Hundekekse

So wird es gemacht:
Ideal für Regentage ist das „Karton – im – Karton – Spiel“. Schnapp dir den kleinsten Karton, stecke ein gut duftendes Hundekeks hinein und schließe den Deckel. Verstaue diesen Karton im nächst größeren, lege ein Leckerli dazu und mache den Deckel zu. Dann ist die nächste Schachtel an der Reihe.

"Karton - im - Karton"

„Karton – im – Karton“

Der Karton wird bestückt.

Der Karton wird bestückt.

Diese Aktivität ist für Hunde ziemlich schwierig. Verwende am Anfang nur wenige Kartons und unterstütze deinen Hund.

Was riecht denn hier so gut?

Was riecht denn hier so gut?

Nelly hat den ersten Käse entdeckt.

Nelly hat den ersten Käse entdeckt.

Wichtig:
Bei langen und schmalen Kartons wie Müsliverpackungen kann dein Hund mit dem Kopf stecken bleiben. Lass ihn damit nicht alleine. Achte auch auf scharfe Kanten und entferne sie. Viele Hunde finden es lustig, die Verpackungen so richtig zu zerfetzen. Gönne ihnen den Spaß!

Über die Gastautorin

Monika Stanzig absolvierte 2012 die Ausbildung zur Hunde-Verhaltensberaterin (IDBTS), zertifiziert durch Sheila Harper und Winny Boerman. Zurzeit betreibt sie die Homepage www.mommyrecommends.at und bloggt über englische Kinderbücher und Sprachen im Allgemeinen.

Wir freuen uns bei Good Dog Practice, Monika Stanzig als Gastautorin willkommen zu heißen!   Monika wird uns 2016 jeden Monat Anregungen geben, wie wir uns sinnvoll mit unserem Hund beschäftigen können.

Alle Aktivitäten kommen ohne Kommandos aus und sind nicht als Training gedacht. Vielmehr geht es um ein gemeinsames, entspanntes Miteinander. So lernt der Hund, Probleme zu lösen und gewinnt an Selbstvertrauen. Hat dein Hund keine Lust aufs Spielen, ist das auch in Ordnung. Vielleicht interessiert es ihn ein anderes Mal.
Viel Vergnügen!

(Die Spielvorschläge sind mit größter Sorgfalt ausgewählt worden, bleiben aber ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Für Schäden und Unfälle wird keine Haftung übernommen. Alle Rechte vorbehalten.)

Tags:
No Comments

Post a Comment